Brot ist Mord

Es ist Sonntag und ich gehe grade zum Sport. Danach freue ich mich auf mein spätes Frühstück mit Chia-Schokoladen-Pudding in meinem Lieblingscafé. Eines der wenigen in Köln, wo ich frühstücken kann, ohne Angst haben zu müssen!

Angst vor Brot, Weizen und Gluten

Sogar Spuren davon sind für mich gefährlich! Das Gesicht schwillt an, die Lympfknoten vergrößern sich und tun richtig weh, die Haut trocknet extrem aus und ich muss mich blutig kratzen! Ich habe im ganzen Körper Schmerzen, Depressionen Verstimmungen, Konzentrationsprobleme, Heißhungerattacken! Es geht mir so richtig elend! Ich habe dadurch eine richtige Phobie entwickelt und sogar den Geruch von Brot kann ich nicht mehr vertragen!

Die Lösung: Glutenfrei essen!

Und das aus gutem Grund! Seit fast 3 Jahren kämpfe ich gegen eine Krankheit, die eigentlich nicht existiert laut Medizin,  dem Leaky-Gut-Syndrom. Deswegen ist die Diagnose sehr schwer festzustellen. Es wird unter anderem durch eine Glutenintoleranz und Zöliakie ausgelöst. Ich möchte euch den Sonntag nicht verderben mit meiner Geschichte, sondern nur darauf aufmerksam machen, denn ich kenne so viele Menschen, denen es so schlecht geht. Obwohl sie sich gesund ernähren und viel Sport treiben, sie essen Brot und Getreide, ohne das zu wissen, dass das der Grund für deren Krankheit oder Unwohlsein ist!

Und weil ich euch immer gerne Alternativen bieten möchte, sind hier ein paar Vorschläge. Es werden auch getreidefreien Rezepte folgen!

Schon mal ein Paar Tipps:

  • Chiasamen: Damit kannst du dein Müsli ersetzen. Es ist das Ei für Veganer und Rohköstler.
  • Quinoa kann man statt Milchreis, Couscous, Reis. Ist sogar als Pasta und Mehl erhältlich, zum Backen oder leckeren Pfannekuchen zu machen!
  • Amaranth ist gleich wie Quinoa zu benutzen!

Schokoladen-Chia-Pudding:

  • Chiasamen pro Portion, 2 Esslöffel
  • 1 Esslöffel Koksöl oder Kokosbutter
  • 1 Prise Vanille
  • 1 Prise Salz
  • 2 Esslöffel Kakaopuder
  • 2 Esslöffel Kokosblütenzucker
  • Mangostücke oder Frische Beeren fürs Toppin

2 Esslöffel Chia mit einem Glas Kokos- oder Mandelmilch ca. 2 Stunden einweichen lassen!
Die Kokosbutter zum Kokosöl schmelzen lassen, mit Kakao vermischen und unter die Chiamasse rühren! Die anderen Zutaten dazugeben und in Gläser oder Schälchen verteilen. Mit Mangostücken oder Beeren toppen;)

Genießen ohne schlechtes Gewissen…;)

3 Kommentare

  1. Hi MiMa,
    Würdest du mir verraten wie dieses Lieblingscafe heißt?
    Viele Grüße
    Astrid

Kommentar verfassen

Shares