Detox: Jogurt-Cheesecake mit Mango-Maracuja-Gelée

Detox muss nicht immer schlecht schmecken! Meine erste Detox-Kur war echt übel! Ich habe mich im Internet informiert und stieß dabei auf zahlreiche Mittelchen und Rezepte, die richtig scheußlich geschmeckt haben. Mittel und Pulver, die so komisch geschmeckt haben, dass ich fast die Detox-Kur aufgegeben habe!

Ich bin von Natur aus ein Leckermäulchen, ich genieße mein Essen, und ich brauch Süßes! Ich kann auch schlecht auf etwas verzichten, sei es auch nur für mein Wohlbefinden. Ich muss es lecker haben!;) Und zwar alle Geschmacksrichtungen! Süß, Salzig, Sauer, Fettig, Bitter! Es muss von allem, jeden Tag etwas dabei sein! Diäten konnte ich deswegen nie einhalten. So ist es mir auch mit der Detox-Kur passiert! Wie gesagt, nach 3 Tagen habe ich mir gedacht: „NOO Go!“. Ich bin aber ein Mensch dem immer egal war, wie schwer das ist und Sachen durchzieht! Und ich finde immer eine elegante Lösung durch die Situation zu gehen.;) So ist es mir auch mit dem Detox passiert!

Ich habe mir den Kopf zerbrochen, um mir den Detox so lecker wie möglich zu machen. Dazu muss ich sagen, dass ich immer schon gerne gekocht habe, und Rezepte selber entwickelt  habe. Ich habe mich dann mit allen Sinnen dran gesetzt und habe alle diese Detox-Mittelchen analysiert und angefangen zu mixen bis etwas Leckeres entstanden ist. Dies habe ich so weit getrieben, bis sich daraus mein Detox-Konzept entwickelt habe. Ich muss sagen, dass ich mich fast nur damit ernähre, weil es mir so lecker schmeckt, dass ich gar nicht darauf verzichten möchte.

Den Detox-Jogurt Cheesecake, mit Mango Maracuja Gelee habe ich auch so entwickelt! In meinem Detox-Programm muss man jeden Tag ein Präbiotikum zu sich nehmen. Ich mag dieses Pulver aber gar nicht länger als drei Tage trinken. Und so ist mein Jogurt entstanden. Ich habe aus Präbiotikum und Mandelmuß einen super leckeren Jogurt gemacht. Geschälte Flohsamenschalen oder Chia, sind auch sehr gut geeignet zum Detox. Sie unterstützten die Reinigung des Darms. Also habe ich beide kombiniert und ein Detox-Cheesecake gemacht.:)

Rezept für den Cheesecake:

  • Ein Glas Jogurt, (siehe Rezept, Probiotische Jogurt)
  • 2 Esslöffel geschälte Flohsamen
  • 1 Esslöffel Mandelmehl oder, Kokosmehl
  • Der Saft von einer Zitrone, oder Limette (ich mag lieber Limette)
  • 1 Teelöffel Kurkuma Pulver
  • Gemahlene Vanille
  • 2 Stück getrocknete Mango
  • Passionsfrüchte
  • Prise Salz

Cheesecake Masse: Alles in den Hochleistungsmixer geben und zu einer cremigen Masse mixen. Das ganze im Kühlschrank für ein paar Stunden ruhen lassen.

Für das Mango Gelee: 2 Stück getrocknete Mango einweichen. Das Fruchtfleisch einer frischen und halben Mango schälen. Die anderen Hälfte ungeschält lassen und beide in kleine Stückchen schneiden und auf Seite legen.

Fruchtstückchen: Die eingeweichte Mango und die geschälte Mango mit dem Stabmixer zu einem Gelee pürieren. In Gläser schichtweise Mango Gelee, Cheesecake Masse und Mango Stückchen füllen. Passionfrüchte halbieren und eine Hälfte pro Schicht in das Glas füllen. Die letzte Schicht sollte das Gelee sein.

Viel Spaß beim Detox!:)

Kommentar verfassen

Shares