Ich gegen Milch – Warum Milch nicht gut für Deinen Körper ist

Ja, ich bin gegen Milch und Milchprodukte, denn sie sind für uns Menschen nicht gedacht, sondern für neugeborene Kälber, Lämmer und Zieglein. Schließlich bekommen ausgewachsene Tiere auch keine Muttermilch. Denn sie würden diese es genauso schlecht vertragen.

Ich komme vom Land und als Kind musste ich immer zusehen, wie die armen Kälber von der Kuh weggenommen wurden, die Restmilch gemolken und uns Kindern zu trinken gegeben wurde. Das war ein schrecklicher Anblick und ich hatte immer ein schlechtes Gewissen, dass ich den armen Kleinen das Futter geklaut hatte … Damals dachte ich, dass die Strafe dafür mein Blähbauch oder der Durchfall, den ich danach bekam, war.

Heute weiß ich, dass nicht das der Grund war, sondern die Lactoseintoleranz, bzw. der Milchzucker, der von unserem Körper nicht verwertet werden kann, denn uns fehlt das Enzym Lactase. Dieses Enzym spaltet die Lactose (Milchzucker) in seine Bestandteile Galactose (Schleimzucker) und Glucose (Traubenzucker). Ohne diese chemische Reaktion können die Bestandteile der Laktose nicht oder nicht vollständig vom Körper verdaut werden. Die unverdaute Laktose bleibt somit im Darm und verursacht ein unwohles Gefühl im Bauch, Durchfall oder Blähungen. Sie beschädigt sogar die Darmflora durch Fäulnis, was nicht zuletzt auch zu unreiner Haut führen kann!

Die Haut ist das letzte Entgiftungsorgan und alle Sfoffwechselreste, die der Körper durch den Verdauungstrakt nicht ausscheiden kann, gehen in die Haut. Das ist ein Grund dafür, dass man auch im späteren Alter eine großporige und verstopfte Haut hat!

Deswegen bin ich für ein generelles Milchverbot! Das ist eine der ersten Voraussetzungen für eine schöne saubere Haut!

Aber keine Panik, es gibt ganz viele Alternativen! Ich verrate Ihnen im Laufe des Blogs, wie Sie am besten Milch- und Milchprodukte ersetzen können!

Gute Alternativen sind zum Beispiel Mandelmilch, Kokosmilch, Hafermilch oder Reismilch.

 

 

1 Kommentar

  1. Danke für diesen wertvollen Beitrag, ich vertrage Kuhmilch, aber habe es vor zwei Jahren für mich entschieden zu lassen. Und es geht mir viel besser, ich habe abgenommen, weil der ganze Milchzucker aus täglichen Joghurts etc. wegfällt. Viel zu viel Gewohnheiten sorgen m.E. dafür, dass man sich nicht gut fühlt und wäre so leicht mit wenigem Verzicht und macht Spaß. Liebe Grüße Franziska

Kommentar verfassen

Shares