Satt, ich bin einfach satt!

Ich bin satt von dem schlechten Essen, das uns krank macht!

Ich spreche von dem Essen, worauf du und ich keinen Einfluss nehmen können! Da draußen, das in der „guten Stube“ oder bei dem feinsten Italiener, bei dem tollen Japaner, dem besten Vietnamesen, dem veganen Hippieladen mit dem grünen Smoothie, die ganz frische regionale Gemüse nutzen und, da wo ich mit meinen Freunde essen gehe! Egal, ob vegetarisch, vegan oder HausmannsKost mit Fleisch und Co. – alles eine bodenlose Unverschämtheit! Allergene und mit Pestiziden belastetes Essen, alles schön mit Geschmacksverstärkern, wie Butter, Zucker, Soja und fertiger Hefebrühe „verfeinert“.

satt von schlechtem essen

Und, ja das behaupte ich nicht nur so, sondern muss das leider jedes Mal mit meinem kranken Darm spüren! Ich bin halt durch mein Krankheit sehr empfindlich, meine Darmdurchlässigkeit ( Leaky-Gut-Syndrom) lässt mich alles sehr schnell spüren. Allergene, Pestizide und zu viel Salz oder Zucker, alles spüre ich schneller als alle anderen! Ich lasse die Brühe stehen, egal was ich dafür bezahlt habe! Es ist mir nicht wichtig, denn wenn ich die Seuche esse, geht es mir Tage lang elend! Bis jetzt habe ich auch nichts gesagt, um den anderen den Spaß nicht zu verderben, aber ich bin satt! Ich kann nicht mehr! Ich muss meine Freunde, Bekannten und Verwandten vorwarnen! Ich kann nicht mehr zusehen, wie schlecht es meinen Mitmenschen geht und weil sie nicht so empfindlich wie ich sind, ahnen sie nicht, dass es vom Essen kommt!

Essen mit Nachwirkung

Denn,  wenn der Darm einigermaßen gesund ist, spürt man erst alles, was ich direkt spüre, ein paar Tage später! Ich höre nur, „Ich habe so Kopfschmerzen und weiß nicht wovon“, „Mein Bauch ist aufgebläht, eigentlich habe ich heute nur eine Banane gegessen“, „Mist, schon wieder ein dicker Pickel im Gesicht, dabei habe ich noch nicht meine Tage!“ Und, das sind harmlose Beschwerden! Es gibt auch: „Man, ich komme nicht aus dem Bett, so eine starke Migräne habe ich.“ „Ich sitze seit zwei Tagen auf dem Klo.“, „Ich
kratze mir die Haut wund“, „Ich bin angeschwollen, bekomme meine Schuhe nicht mehr angezogen.“ oder „Ich habe solche Unterleibsschmerzen und war seit zwei Tagen nicht auf dem Klo.“ Und, alle wissen nicht, woher das kommt. Dass es von der Brühe ist, die sie vor zwei Tagen gegessen haben, ahnt keiner!

Essen als Ursache von Krankheiten

Und, ich habe es satt, mir das anzuhören, und es zuzulassen, dass ihr irgendwann so krank werdet wie ich! Es ist nicht normal, dass man für Genuss und Geselligkeit diesen Preis bezahlt! Denn, es ist teuer und schlecht! Auch wenn es mit Blümchen und Sternchen als Augenschmaus serviert wird! Dieselbe Brühe bekommst du überall. Und, das finde ich unverschämt, und ich möchte dafür auch nicht bezahlen und schon gar nicht mit meiner Gesundheit oder dem Wohlbefinden meiner Freunde und Mitmenschen! Ich bin satt, draußen, von einem oft überforderter Kellner oder Bedienung komisch angeschaut zu werden, wenn ich frage, was da drin ist. „Haben Sie auch etwas Glutenfreies? Und er bringt schon den blöden Brotkorb als angebliche Aufmerksamkeit des Hauses!
Klar übersalzen und schön trocken, damit man richtig Durst bekommt! Danke, ich möchte nichts umsonst, sondern das Beste, für was ich auch bereit bin, zu bezahlen! Ich möchte auch wissen, was ich für mein Geld bekomme und ich möchte auch einen Nutzen davon haben und nicht einen Schaden!

Mehr zuhause kochen

Ich bin satt davon und es wird mir mittlerweile sogar schlecht, wenn ich höre, wo gehen wir was essen? Nächstes mal bei mir:) oder warum nicht bei dir? Warum kochen wir nicht mehr Zuhause, mit Freunden und lassen unsere Nahrung von fremden schmutzigen Händen zubereiten? Wenn ihr keine Lust oder keine Ahnung habt, was ihr kochen sollt, ich berate euch gerne und koche auch gerne sauber;) für euch! Denn, Ihr seid mir wichtig und gutes Essen ist meine Leidenschaft! Egal ob, vegan, Fleisch, Fisch vegetarisch oder rohvegan!

Und ja, ihr da draußen, alle, die meinen Blog lesen, ihr seid alle meine Freunde! 🙂 Und, ich will euch vor allem gesund und dann satt sehen;)

Genuss satt

Kommentar verfassen

Shares