Sündenfreier Ganache-Schokoladenkuchen

Schokoladenkuchen, Schönheit kann man essen, Mihaela Mariean Schokoladenkuchen gesund...

Hallo ihr Lieben,

wer von euch mag keinen Kuchen, besonders Schokoladenkuchen? Ein saftiger schokoladiger und cremiger Kuchen, da kann ich nicht nein sagen und ich denke, ihr auch nicht, oder?

Nur ist es so, immer wenn wir uns eine solche “Sünde” leisten, merken wir erst ein paar Tagen später, dass wir ein paar Pfunde mehr wiegen und die Hose kneift;) Schuld daran ist die schlechte Kombination von Butter, Zucker und Weißmehl. Denn daraus besteht ein Schokokuchen hauptsächlich.

Was wäre,  wenn ich euch sage, dass ich eine Schokokuchen erfunden habe, der sogar mit Ganache bedeckt wird (Ganache ist eine Schokoladencreme, die eigentlich aus Sahne, Butter, Zucker und Schokolade besteht), die aber nicht dick macht, sondern im Gegenteil, glücklich, gesund, fit und sogar beim Abnehmen hilft! Voller Vitamine, guten Fetten und Antioxidantien! Und ja, auch detox-geeignet ist!

Detox mit Schokoladenkuchen

Ist das möglich? Ja! Das ist es, und ich erkläre euch warum. 🙂

Die rohe Schokolade, die ich in meinen Rezepten benutze, ist sehr gesund, enthält viel Magnesium, Calcium, Vitamin E, Eisen, Sodium, Antioxidantien und Aminosäuren. Sie besitzt über 300 Komponenten und ist damit eines der komplettesten Lebensmittel, die unsere Erde anbietet. Lange Zeit war Kakao ein Zahlungsmittel genau sowie Gold geschätzt und wurde Nahrung der Götter genannt.

Der ORAC-Wert (Oxygen Absorbtion Capacity) von rohem Kakao liegt bei 95.000 und ist somit weit über dem vom roten Wein und von Blaubeeren.;)

Schokolade macht gesund, sexy und inspiriert… und ist verdammt lecker so wie der Schokoladenkuchen, den ich für euch vorbereitet habe:)

Ganache-Schokladenkuchen-Rezept:

Für den Teig:

  • 3  reife Avocados
  • 2 Löffel Chiasamen
  • 3 Löffel Kokosblütenzucker (Wer Süße mag, kann gerne mehr Zucker nehmen.)
  • 150 g Mandelmehl oder Mandelprotein
  • 5 Esslöffel rohe Kakaopuder
  • 1 Packung Bourbonvanille
  • 1 Prise Himalaya-Salz
  • 1 Prise Cayenne-Pfeffer

Die Avocados in eine Schüssel geben und mit dem Kokoszucker, dem Kakaopulver, Vanille, Salz und Cayenne zu einem Mousse pürieren. Dazu kann man einen Pürierstab benutzen oder einen Hochleistungsmixer, aber auch mit einem Schneebesen funktioniert es ganz gut.;) Mandelmehl und Chiasamen dazugeben und ganz langsam unterrühren.

Eine Silikon- oder andere Kuchenform mit etwas Kokosöl einfetten und die Kuchenmasse hineingeben. Für die Rohversion bei 80 Grad und mit einer einen Spalt geöffneten Tür ca. 3 Stunden im Ofen lassen. Wer es eilig hat und ihn gebacken haben möchte, kann den Kuchen ca. 1 Stunde bei 170 Grad backen.

Für die Ganache

2 Esslöffel Koksbutter (ohne die Butter zu schmelzen) mit zwei Esslöffel Kakao mixen (auch mit einem Löffel rühren, geht es) und nach Geschmack mit Kokosblütenzucker süßen!

image

 

 

 

 

 

Den Kuchen abkühlen lassen und die Ganache mit einem Löffel und kreisende Bewegungen auf den Kuchen verteilen. Mit Beeren, Kakaopulver, oder Kakaonibs garnieren und nur mit dem Liebsten genießen.;)

Der Kuchen ist übrigens ein tolles Geburtstagsgeschenk!

Ich wünsche euch viel Spaß beim Genießen ohne schlechtes Gewissen;)

Eure Detox-Fee;)

1 Kommentar

  1. Ein sehr schönes Rezept!

    Liebe Grüße aus meinem Familienhotel Dolomiten

Kommentar verfassen

Shares